Kinderheim

Die Geschichte des Kinderheims begann, als eine Fabrik, in der das Ehepaar Joseph und Teresia arbeiteten, Insolvenz anmeldete. Teresia war davon überzeugt, dass es trotz ihres Schicksals viele Menschen gibt, die noch mehr am Existenzminimum leben. Besonders die Straßenkinder bewegten sie, da es sie an ihre eigenen Kinder erinnerte. So begann sie im Jahr 2002 damit, sich um eine Gruppe Straßenkinder zu kümmern, regelmäßig für sie zu kochen und mit ihnen zu beten. Um nötiges Geld zu verdienen, kaufte sie Fleisch in einer Großmetzgerei, ging damit von Haustür zu Haustür, verkaufte es an Privatpersonen und baute ihr Netzwerk mit Firmen weiter aus. Währenddessen gelang es ihr, die ersten 38 Jungen und Mädchen in einem Haus in Mlolongo aufzunehmen und für ihre Schulbildung zu sorgen.

Während alle Kinder zu diesem Zeitpunkt in umliegenden Schulen untergebracht waren, wurde eine amerikanische Familie auf Teresia und ihren Erfolg aufmerksam und lud sie nach Kalifornien ein, um dort ihre Geschichte vorzustellen. Durch ihren Vortrag konnte sie eine reiche Familie überzeugen und sie als Sponsoren gewinnen. Sie kauften ihr in Sabaki (Nähe Athi River) ein eigenes großes Haus, in dem bis heute die Kinder, die durch das Ehepaar versorgt werden, ein Zuhause finden. Monatliche Spenden in Höhe von §2.000 machten es möglich, eine eigene Grundschule aufzubauen, die unter dem Namen „Heritage of Hope Christian School“ im Jahr 2005 eröffnet wurde.

Kurz darauf spendete die Regierung das Grundstück, das sich um das Haus herum befindet. Somit stand ihnen eine freie Fläche von 12.000 m2 zur Verfügung, die heute für Vieh- und Landwirtschaft genutzt wird. Dadurch ist es ihnen möglich, Gemüse für den Eigenbedarf und den Verkauf anzubauen. Im Laufe der letzten Jahre wurde der Stall, der sich ebenfalls auf dem Grundstück befindet, erweitert. Es werden Kühe, Ziegen, Enten, Hühner, Hasen, Schweine und Hunde gehalten.

Derzeit leben ca. 170 Kinder im Alter zwischen 2 und 23 Jahren im Heritage of Faith and Hope. Dank der zahlreichen Unterstützung durch Freiwillige und andere Sponsoren können sie alle am Unterricht in der hauseigenen Grundschule oder in umliegenden Highschools teilnehmen. Einigen von ihnen wird sogar ein Studium an einem College oder einer Universität ermöglicht.

Weitere Infos findet Ihr auf der eigenen Homepage des Kinderheims: http://heritage-of-faith.com/
Die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben können wir jedoch nicht garantieren.

Kooperation mit Camperia

Die drei jungen Gründer von Camperia GmbH haben sich dazu entschieden, für jeden verkauften Camper 100 € an uns zu spenden, um so Ihren Teil dazu beizutragen, unseren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.